HCU_Ankunft
09.06. bis 25.06.2021

Der CampusShop schließt

Ein letztes Mal shoppen bis zum 25.06.

Nicht zuletzt die Pandemie hat leider dazu geführt, dass wir den CampusShop leider auflösen müssen. Derzeit läuft die sogenannte Liquidation, in der alle noch vorhandenen Waren veräußert werden, zum Ende des Monats schließt der CampusShop dann leider endgültig.

Da sich der CampusShop in den Räumen der Hochschule befindet, kann der Laden gerade nicht einfach für einen "Resteverkauf" öffnen, obwohl der Einzelhandel eigentlich offen ist. Damit ihr trotzdem noch ein letztes Mal die Gelegenheit habt, euch mit Studienmaterialien einzudecken, gibt es einen Bestellformular, in dem die meisten Waren aufgeführt sind.

Bestellen könnt ihr, indem ihr das ausgefüllte Formular an hcucampusshop@gmail.com schickt. Dann erhaltet ihr eine Rechnung. Wenn die bezahlt ist, könnt ihr eure Bestellung entweder abholen oder sie wird euch zugeschickt.

Das mag etwas komplizierter sein als der schnelle Kauf bei Amazon, dafür bietet der CampusShop die Waren zu Großhandelspreisen an - d.h. deutlich günstiger, als ihr sie sonst bekommt. Greift also gerne zu, bestellen könnt ihr bis Freitag, den 25.06.

Für die Architektur- und Stadtplanungs-Zweitsemester unter euch haben wir Sets mit Materialien zusammengestellt, die eine Grundausstattung für das Nicht-Digitalsemester abbilden.

Wenn ihr euch für das übrige Angebot (es gibt z.B. auch nochStyrodur, Holz, Graupappe, verschiedene Papiere) interessiert, größere Mengen aufkaufen möchtet oder Rückfragen zum Katalog habt, meldet euch gerne direkt bei Martin per Mail an hcucampusshop@gmail.com bzw. telefonisch unter 040 42827 5341.

07. - 11.06.2021

HCU Diversity Days

Ungleichheiten im Städtebau und Alltag

Endlich ist es so weit. Wir freuen uns sehr, die ersten Diversity Days an der HCU ankündigen zu können! Seid gespannt auf interessante Vorträge und Diskussionen (das Programm findet ihr hier). Ab jetzt könnt ihr euch hier für die verschiedenen Veranstaltungen anmelden:
https://forms.gle/UD5Fzu2DA6H4SV9r6

Die Zugangsdaten werden euch nach der Anmeldung per E-Mail zugeschickt. Wir sehen uns nächste Woche! (Alle Veranstaltungen sind digital)
Wir dulden keine Form von Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, LGBTQIA+ Feindlichkeit und behalten uns ggf. einen Ausschluss aus der Veranstaltung vor.

Die Audiobeiträge zu den Beiträgen der Veranstaltung "Feministische Perspektiven auf Stadt und Wohnen könnt ihr hier anhören.

---

We are happy to finally announce the first Diversity Days at HCU! Get ready for interesting discussions and talks (the program can be found here). You can now register for the events here:
https://forms.gle/UD5Fzu2DA6H4SV9r6

You will receive the Zoom link and login data via e-mail after registration. We see you next week! (All events are digital)
Please note that the events will be held primarily in German (exception: QUEER+ Evening).
We do not tolerate any form of discrimination, sexism, racism or LGBTQIA+ hostility and reserve the right to exclude individuals from our events.

You can listen to the audio contributions to the event "Feminist Perspectives on Cities and Housing" here.

---

Design: Hani Wibowo, Instagram: @haani.w
Link zum Diversity Days 2021 Instagram-Post:
https://www.instagram.com/p/CPiSFb1HlcD/

Bild: freepik.com
03.06.2021

Stellungnahme zur Hochschulvereinbarung

Der Senat spart an den Hochschulen

Bild: rawpixel.com
Wordpressing in Progress

Website-Umbau

Diese Seite befindet sich gerade im Umbau, insofern gibts hier gerade nicht allzu viel zu sehen. Voraussichtlich Mitte April wirds hier dann ein bisschen schicker & aktueller.

Bei Fragen, Anregungen oder Informationsbedarf kontaktiert uns gerne telefonisch / per Mail - die Kontaktdaten, die ihr hier findet, sind aktuell!

Stellungnahme der LandesASten Konferenz Hamburg zum

Hamburger Hilfsfonds für Studierende

Ab 28.10. können Studierende, die durch die Pandemie und ihre Auswirkungen nachweisbar in eine finanzielle Notlage geraten sind, ein monatliches Darlehen in Höhe von 400€ beantragen. Damit hat die Stadt Hamburg einen Ersatz für die Überbrückungshilfe des Bundes geschaffen, die seit Anfang Oktober nicht mehr zu Verfügung steht. Wir empfinden diesen Schritt zwar als den richtigen Ansatz, haben aber nichtsdestotrotz einige Bedenken hinsichtlich des Hilfsfonds und dessen Bedingungen. Zusammen mit den ASten der anderen Hamburger staatlichen Hochschulen haben wir sie in einer Stellungnahme der LandesASten Konferenz Hamburg erklärt. Alle Infos zum Darlehen findet ihr hier

****

Statement of the LandesASten Konferenz (LAK) Hamburg concerning the Hamburg aid fund for students

From October 28th, students who have proven to be in a financial emergency due to the pandemic and its effects can apply for a monthly loan of 400€. With this, the City of Hamburg has created a replacement for the federal government's interim aid, which is no longer available since the beginning of October. Although we feel that this step is the right approach, we nevertheless have some concerns about the aid fund and its conditions. Together with the AStAs of the other Hamburg state universities, we have explained them in a statement by the LandesASten Konferenz Hamburg. All information about the loan can be found here